Zurück zur Startseite des Blogs

Im Fokus: Materialverarbeitung

3 März 2016

Im Fokus: Materialverarbeitung

Premier Tech Chronos (PTC) hat sich das Ziel gesetzt, auch im Markt für hochwertige Palettenfördersysteme und periphere Materialverarbeitungsanlagen Fuß zu fassen. Über die Jahre hat PTC viele Unternehmen übernommen (GescoFAB, vonGAL, Smurfit-Stone, Almeida-Martins, Chronos Richardson, Richard Simon und W.G. Durant), die alle ihre eigenen Konstruktionen, Funktionen und Merkmale entwickelt hatten, um auf ihren jeweiligen Märkten zu bestehen.

Um in diesen gut erschlossenen Markt vordringen und sich dort eine gute Position verschaffen zu können, hat PTC auch mit Blick auf die VISION 2020 ein technisches Team und ein kleineres Team aus kaufmännischen Mitarbeitern zusammengestellt.

Produkt- und Teamleiter Éric Allard wurde erst kürzlich mit ins Boot geholt. Mit seiner 21-jährigen Erfahrung in der Materialverarbeitung übernimmt Allard die technische Leitung des Standardisierungsprojekts.




Ende 2016 wird PTC eine ausführliche Auswertung aller aktuellen Designs unter Berücksichtigung der positiven Aspekte der Konstruktionen sowie der Kosten und der Herstellungsprozesse in Montgomery (Alabama, USA) durchführen. „Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung eines Palettierers mit dem bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Allard. „Danach geht es nur noch darum, in der Branche kräftig die Werbetrommel zu rühren“, fügt er hinzu.

PTC setzt diese Strategie tatkräftig um und wird hierfür in den kommenden fünf Jahren große Summen investieren. Auch wenn sich diese Strategie bislang nur auf Amerika bezieht, wird sie sicherlich bald auf weitere Kontinente ausgeweitet werden, da PTC stets die globale Standardisierung anstrebt.

Nächster Artikel