Zurück zur Startseite des Blogs

OPERATIVE LEISTUNG MIT DER ABSACKANLAGE OML-1140 OPTIMIEREN

14 April 2017

OPERATIVE LEISTUNG MIT DER ABSACKANLAGE OML-1140 OPTIMIEREN

Die Welt ist geprägt von rasantem Wandel und das gilt auch für die Geschäftswelt. Die heutigen Geschäftsanforderungen, wie beispielsweise die internationale Expansion, die wachsende Exportnachfrage und steigende Personalkosten, zwingen Hersteller dazu, sich schnell anzupassen und nach neuen Möglichkeiten für die Aufrechterhaltung und den Ausbau ihres Erfolgs zu suchen. In Asien beispielsweise wünschen sich Hersteller Verpackungsmaschinen, die ihnen die Wettbewerbsvorteile einer automatisierten Produktion mit hoher Geschwindigkeit bieten.

Verpackungslösungen verhelfen agroindustriellem Lebensmittelkonzern zum Erfolg

„Nahezu alle unsere Fischfutterfabriken sind mit Verpackungsanlagen von Premier Tech ausgerüstet, von halbautomatischen bis hin zu voll automatisierten Systemen. Insgesamt betreiben wir in unserem Geschäftsbereich Fischfutter ca. 40 Verpackungsanlagen.“ (Udon Duksukkaew, Assistant Vice President, Geschäftsbereich Fischfutter, CPF).

Charoen Pokphand Foods (CPF) Public Company Limited ist nicht nur der größte Hersteller von Tierfutter in Asien, sondern auch der führende agroindustrielle Lebensmittelkonzern in Thailand und im asiatisch-pazifischen Raum. In den über die gesamte Region verteilten Produktionsstätten wird eine große Bandbreite an Fischfutter, einschließlich Futterkonzentraten in Pulverform und als Pellets, hergestellt. Alle 13 Fabriken von CPF, die Fischfutter verarbeiten, sind mit halb- und vollautomatischen Verpackungsanlagen von PTC ausgerüstet. Insgesamt werden in den Werken des Geschäftsbereichs Fischfutter mehr als 40 Maschinen von PTC betrieben.

Dies spricht für das Vertrauen von CPF in die Anlagen und den Kundenservice von Premier Tech Chronos und ist das Ergebnis einer seit mehr als 30 Jahren bestehenden Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Udon Duksukkaew, Assistant Vice President der Abteilung Maschinenbau, hat den Großteil dieser über 30-jährigen Partnerschaft selbst miterlebt. Seiner Meinung nach bestehen zwei Hauptgründe für das anhaltende Vertrauen von CPF in die Verpackungslösungen von PTC.

Zuverlässigkeit: Genauigkeit der Waagen und Robustheit der Anlagen. Obwohl sie rund um die Uhr im Einsatz sind, bieten die Waagen von PTC absolute Präzision.

Kundenservice und Anlagengarantie: PTC ist ein Garant für Kundenzufriedenheit. Ohne Wenn und Aber. Der Kundendienst von PTC umfasst Leistungen des Ingenieur- und Kundendienstteams, das nach der Installation und Inbetriebnahme Folgebesuche vereinbart und regelmäßige präventive Wartungsarbeiten durchführt, damit die Anlagen von CPF stets Höchstleistungen erzielen.

Vollautomatisierung steigert Kapazität um 120 %

Nachdem CPF eine seiner halbautomatischen Abfüllanlagen in der Fischfutterfabrik Banpru in Haytai, Provinz Songkla, gegen eine vollautomatische Offensackverpackungsanlage vom Typ OML-1140 ausgetauscht hatte, erhöhte sich die Kapazität um mehr als 120 %. Die Produktionsleistung stieg von neun auf 24 Tonnen pro Stunde. Durch die Umstellung auf ein vollautomatisches System konnten außerdem mehr als die Hälfte der Bandarbeiter auf andere Fertigungsstraßen verteilt und so die Personalkosten gesenkt werden, was dem Unternehmen die Rekrutierung von Mitarbeitern ersparte.

OML-1140 Open-Mouth Bagger
OML-1140

Optimale Verarbeitung unterschiedlichster Materialien

Die vollautomatische Offensackverpackungsanlage OML-1140, die im CPF-Werk Banpru installiert wurde, ist auf die Abfüllung von frei fließendem Schüttgut in 5-50-kg-Säcke ausgelegt. Sowohl kissenförmige Offensäcke als auch Offensäcke mit Seitenfalte können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 Säcken pro Minute auf den Stutzen aufgesetzt werden. Dabei ist die Verarbeitung von Säcken aus Papier, Polyethylen, kaschiertem Polypropylengewebe oder nicht-kaschiertem Polypropylengewebe möglich.

Die Absackanlage vom Typ OML-1140 eignet sich bestens für die Verarbeitung der von CPF produzierten Pulver und Pellets sowie der in anderen Branchen üblichen Flocken und Granulate, darunter Chemikalien wie Dünger und Kunststoffgranulate und Nahrungsmittel wie Getreide, Reis, Salz, Saatgut, Zucker und Tierfutter. Der doppelwandige, staubdichte Stutzen der Anlage sorgt dafür, dass sich das Produkt nicht durch Staubbildung verflüchtigt und senkt damit gleichzeitig die Explosionsgefahr.

Optimale Leistung: Schnell und genau

Die Absackanlage OML-1140 spiegelt den neuesten Stand der Technik wider, ist schnell und vielseitig. Zur fortschrittlichen Bauweise gehören eine PLC-Steuerung und eine anwenderfreundliche Bedienoberfläche (HMI). Die Anlage ist eine der schnellsten der Welt und kann bis zu 1.200 Säcke pro Stunde verarbeiten. Dank der modularen Plattform, die an verschiedenste Anwendungen angepasst werden kann, und mit bis zu drei Stutzen ist sie darüber hinaus extrem vielseitig. Sie verfügt über ein Gesamtwiegesystem und einen frequenzgesteuerten Antrieb (VFD) für die wichtigsten Bewegungen und gewährleistet so einen schnellen, reibungslosen und präzisen Betrieb.

Drastisch gesteigerte Produktionsrate und Expansionspläne

Aufgrund des Produktivitätsgewinns von mehr als 120 % im CPF-Werk Banpru denkt die Geschäftsführung nun über eine Vollautomatisierung in anderen CPF-Werken nach, so Duksukkaew. „Unsere oberste Geschäftsleitung plant, neue Technologien und vollautomatische Systeme einzusetzen, um die operative Effizienz unserer Fabriken zu verbessern“, berichtet er. „Einige [CPF-] Werke, beispielsweise in Malaysia und auf den Philippinen, nutzen noch immer halbautomatische Anlagen, daher werden wir sie mit vollautomatischen Systemen ausstatten. Derzeit führen wir mit Premier Tech Chronos Gespräche über die Automatisierung aller Absackanlagen.“

Nächster Artikel