Zurück zur Startseite des Blogs

Die Anlagen-Innovation: Hybridpalettierer

15 März 2016

Die Anlagen-Innovation: Hybridpalettierer

Eine Kombination aus konventionellen Palettierern und Robotpalettierern: Das sind die neuen Robot-Hybridpalettierer der Baureihe APR von PTC. Nach sorgfältiger Analyse des Marktes und der Kundenbedürfnisse entschied das Team von Engineering Supervisor Éric Savoie, dass diese Marktlücke geschlossen werden müsste.





Ziel war es, einen Hybridpalettierer zu entwickeln, der die Flexibilität einer Roboteranlage mit der Zuverlässigkeit eines konventionellen Palettierers kombiniert. Patrick Dargis, Produktkoordinator bei PTC, erklärt: „Durch die Kombination des konventionellen Moduls mit dem Robotmodul können wir eine Lösung für alle Branchen anbieten, in denen Produktüberstand auf Paletten vermieden werden sollte.”

Die Baureihe APR wurde so konzipiert, dass sie automatisch Produkte unterschiedlicher Größe auf einer Palette platzieren kann. Die Stärke der neuen Anlagen liegt in der Fähigkeit, Ungleichheiten durch ihre vier Anpassungsleisten auszugleichen, sowie der Möglichkeit, verschiedene Palettenmuster durch Überlappung der Sackenden zu erreichen.





Mit der Entwicklung dieser Hybridanlagen gehört PTC zu den ersten Herstellern von Anlagen dieser Art in Nordamerika. Mit einer Produktionsgeschwindigkeit von ca. 25 Säcken pro Minute, dem kompakten und platzsparenden Design und der Flexibilität eines FANUC-Roboters ist die Baureihe APR ein weiterer Beleg für die technische Expertise von PTC. „Die Baureihe APR entstand aus einer Idee, die wir an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst haben, und dem Wunsch, aus der Masse herauszustechen, indem wir zwei bereits auf dem Markt bestehende, bewährte Technologien zu einer neuen Anlage zusammengefügt haben“, so Dargis.

Nächster Artikel